Marmelade im Mai bei den Schlaufüchsen

SchlaufüchseZu unserem Schlaufuchstreffen im Mai  fanden sich  bei strömendem Regen immerhin  acht Schlaufüchse am Fuchsbau ein.

Wir hatten uns heute als Rahmenaktion überlegt, mit den Kindern Konfitüre zu kochen. Eigentlich sollte diese aus Holunderblüten hergestellt werden, aber leider ist die Natur ein wenig in Verzug. So griff  Margarete Albrecht, die die Kindergruppe mit leitete, auf Erdbeeren zurück, die es ja schon im Supermarkt zu kaufen gibt.  Gemeinsam mit den Kindern wurden diese püriert und entsprechend vorbereitet und gekocht. In der Abkühlphase der Fruchtmarmelade zogen die Kinder aus, um eine kleine „Schnitzeljagd“ durch den Wald zu machen. Hier waren einige Hinweise versteckt und die Kinder verfolgten die Angaben und erreichten die Haltpunkte spielend.

Unterwegs sollte ein kleines „Waldbild“ entstehen. Die Kinder sammelten Stöcke und Blätter und stellten einige Bilder auf dem Waldweg zusammen.

Der letzte Hinweis war aber der beste: Er verwies auf die frisch gekochte Erdbeermarmelade, die bereits im Fuchsbau auf die Kinder wartete. Margarte hatte den Tisch gedeckt und im Nu war das frische Brot mit dem leckeren Aufstrich vertilgt und die Kinder gingen fröhlich und satt nach Hause.

Claudia Hinrichs

Jetzt Mitglied werden