Sommerfest der Schlaufüchse

Am Samstag, dem 25. August 2012 wurde das „Sommerfest“ der Schlaufüchse im Kinderferiendorf Neumünster am Fuchsbau der Kreisjägerschaft gefeiert. Unter den rund 60 Gästen befand sich auch LJV-Geschäftsführer Andreas Schober. Viele Mitglieder der Kreisjägerschaft nutzten die Gelegenheit, den Fuchsbau zu besichtigen und sich über die Arbeit der Schlaufüchse zu informieren.
Auftakt des Sommerfestes war ein Sternenlauf (ähnlich einer Schnitzeljagd), bei dem in 5 Gruppen die Kinder (die Schlaufüchse), deren Geschwister, Eltern und Jäger Aufgaben und Fragen rund um das Thema Natur erarbeiteten. Neben den theoretischen Fragen galt es auch, einen Rothirsch aus Hölzern und Materialien des Waldes zu bauen. Jedes Hochwildrevier wäre stolz auf solche Platzhirsche. Nach Auswertung der Fragebögen durften sich die Schlaufüchse Preise und Medaillen im Fuchsbau abholen.
Begleitet wurde das Fest durch das Jagdhorn-Bläser-Korps Neumünster, welches auch mit dem Jagdhornsignal „Zum Essen“ an den Grill rief. Die Leitung am großen Grill hatte Jäger Peter Söhrnsen, der köstliche Bratwürste mit Wildfleisch in hungrige und dankbare Hände abgab.

Dank der tollen Vorbereitung durch Marlis und Uwe Börnecke und vieler helfender Hände war es ein gelungenes, schönes Sommerfest. Die Schlaufüchse freuen sich schon auf die nächsten Aktivitäten.

Die Schlaufüchse:

Im Rahmen des Projektes „Lernort Natur“ leiten seit nunmehr 7 Jahren unsere „Schlaufuchs-Jäger“ und ausgebildete Jugendleiter die Jugendgruppe namens „Schlaufüchse“ mit dem Stützpunkt „Fuchsbau“ im Kinderferiendorf Neumünster (siehe auch unter hiesiger Startseite/Abteilungen/Jugendarbeit). Es finden dort monatlich verschiedene Aktionen rund um die Themen Wald, Wild und Natur statt. Marlis und Uwe Börnecke, die die 20-köpfige Kindergruppe ehrenamtlich betreuen, sind Garant für eine gute Jugendarbeit. Warum die Jugendarbeit in der Kreisjägerschaft so wertvoll ist, sagte der Vorsitzende Ingbert Tornquist treffend: "Wir wollen den Kindern die Natur näher bringen. Nur was sie kennen, schützen sie auch.“

Holger Meyer

Jetzt Mitglied werden