Aus dem Revier frisch auf den Teller

Zu einem Seminar der besonderen Art trafen sich am 22.06.2013 Jägerinnen und Jäger der Kreisjägerschaft Neumünster mit ihrem Anhang  in der Küche des Berufsbildungswerkes. Unter der fachkundiger Anleitung des gelernten Schlachters Hans-Werner Albrecht wurde zunächst ein wenige Tage vorher im Revier Einfeld gestreckter und inzwischen gut abgehangener  Bock aus der Decke geschlagen und zerwirkt. Das war nicht nur für die JungjägerInnen  eine sehr gute praktische Übung, auch die erfahrenen Weidmänner tauschten ihre Erfahrungen aus und lernten so noch etwas dazu.

Während der anschließenden Kaffeepause übernahm die Hauswirtschaftsmeisterin Margarete Albrecht das Seminar. Mittels Beamer wurden wissenswerte Fakten über die Lage und Bezeichnung der Teilstücke beim Rehwild auf die Leinwand projiziert und erläutert. Während der folgenden Kurzvorstellung einiger interessanter und nicht alltäglicher Wildrezepte lief den ersten Teilnehmern schon das Wasser im Mund zusammen. Nun ging es an die praktische Zubereitung der Gerichte. In kleinen Gruppen wurden unter der Anleitung von Margarete Albrecht die Fleischteile weiter  zerwirkt und portionsgerecht zugeschnitten, Gemüse geputzt und klein geschnitten und  Kartoffeln geschält. Hierbei wurde durchaus mal beim Nachbarteam neugierig über die Schulter geschaut. Dank der Erfahrung und Übersicht von Margarte Albrecht kam nie Hektik auf. Stattdessen entstand in lockerer und fröhlicher Atmosphäre ein mehrgängiges Menü, welches keine Wünsche offen ließ. Selbst die erfahrenen Hobby-Köche unter den Jägern staunten immer wieder über die Vielseitigkeit der Gerichte.  Und das Schönste war, dass alle Teilnehmer ein von Margarte Albrecht liebevoll und fachkundig zusammengestelltes Rezeptheft mit bekamen. Dadurch können nicht nur die hier zubereiteten Gerichte nachgekocht werden, sondern auch weitere neue Rezepte in der heimischen Küche ausprobiert werden.

Der Dank aller Teilnehmer richtete sich an das Ehepaar Albrecht, beide Mitglied im Vorstand des Kreisjägerschaft Neumünster, die das lehrreiche Seminar sehr gut und gründlich vorbereitet hatten und die für ein entspanntes Küchenklima sorgten.  Dank der tatkräftigen Unterstützung von zwei Mitarbeiterinnen des Berufsbildungswerkes verlief nicht nur die Veranstaltung reibungslos, auch die Küche glänzte nach gemeinsamem Einsatz aller Beteiligten schnell wieder blitzblank.  

Folgende Gerichte wurden von den jeweiligen Teams serviert:

Reh-Hamburger 

Wildbratwurst

Maronensuppe mit Filetstückchen

Geschmorte Rehschulter

Rehrücken mit Sauerkirsch-Chutney

Rehschnitzel aus der Keule mit Nusspanade

Rehkeule im Römertopf

Als Beilagen gab es buntes Gemüse und einen gemischten Salat mit Wildkräuterdressing.

Der Nachtisch war ausnahmsweise ohne Reh, aber auch sehr lecker:

Marinierte Erdbeeren mit Holunderblütensirup und Holunderblütenespuma

Ingbert Tornquist

Jetzt Mitglied werden