Spannende Jagd mit großer Strecke

Drückjagd im KinoEine spannende Drückjagd auf Schwarzwild, Rot- und Damwild mit reichlich Anlauf und einer hervorragenden Strecke erlebten die Jäger der KJS Neumünster, die  sich am 13.04.13 auf den Weg nach Tellingstedt gemacht hatten.  Kaum war eine Rotte Sauen vorbei gezogen wechselte die nächste Rotte an. Frischlinge, Überläufer und auch mal ein starker Keiler fielen im Sekundentakt. Die zahlreichen Schüsse brachten die Gewehrläufe fast zum Glühen. So etwa müssen in vergangenen Zeiten die privilegierten und feudalen Adelsjagden abgelaufen sein, als die Wildbestände zusammengetrieben und den Herrschaften schussgerecht vor die Büchse gebracht worden sind. Auch um die Versorgung des Wildes musste sich heute niemand kümmern, und das alles bei komfortablen Temperaturen und ohne Wind und kalte Füße.

Das war wirklich mal Kino zum Mitschießen zur Übung der jagdlichen Schießfertigkeiten unter realistischen jagdlichen Bedingungen. Neben der herbst- und  winterlichen Drückjagd auf Schwarzwild gab es auch herbstliche Jagden auf Rot- und Damwild. Es wurden zum Teil hervorragende Ergebnisse erzielt, die erfahrenen Drückjagdpraktiker setzten sich durch.  Die weniger erfahrenen Drückjagdjäger merkten schnell, dass die Schweine hinten oft zu kurz sind und sie ausreichend vorhalten müssen. Alle waren sich einig, dass es ist eindeutig besser ist, diese Erfahrungen im Schießkino zu sammeln statt am lebenden Objekt.  Es wurde daher beschlossen, möglichst im Herbst einen weiteren Termin im Schießkino zu buchen.

Ingbert Tornquist

Jetzt Mitglied werden