KJS auf der Herbst- und Bauernköste

Herbst- und BauernkösteVom 12.-14.10.2012 fand auf dem Großflecken in Neumünster die erste Herbst- und Bauernköste statt. Unter dem Motto „Genießen Sie rustikale Leckereien aus der Region und erleben Sie Landwirtschaft hautnah“ lockten zahlreiche Aussteller in das urige Hüttendorf direkt in der City von Neumünster. Die Gäste ließen sich nicht lange bitten. Schon vor der offiziellen Eröffnung strömten die Besucher auf die Köste. Es wurde wirklich für die ganze Familie etwas geboten. Angefangen von  der riesigen Traktorhüpfburg über  Ziegen im Streichelgehege, sich im Stroh suhlende Schweine und zünftigem Toben im Stroh gab es für die Kinder viele Attraktionen, die gern angenommen wurden. Die Erwachsenen interessierten sich dagegen mehr für die zahlreichen leckeren Spezialitäten, wie vor Ort geräucherte Forellen, gebügeltem Lachs, verfeinertem Honig und Wildfleischpasteten. Die Mischung stimmte und sorgte für eine besondere Atmosphäre in der Innenstadt von Neumünster.

Mittendrin präsentierte sich auch die Kreisjägerschaft Neumünster mit einem Infomobil. Das Jagdhorn-Bläser-Korps beteiligte sich mit je zwei Auftritten am Freitag und Samstag am abwechslungsreichen musikalischen Rahmenprogramm. Die Besucher wurden zu einem „Jagdtag mit Hörnerklang“ eingeladen und erlebten so akustisch den Ablauf einer Treibjagd mit bunter Strecke.

Am Infomobil wurden viele Gespräche zur Jagd und zu den Wildtieren geführt. Die Besucher interessierten sich besonders für die Tierarten, mit denen sie selbst Erfahrungen gesammelt hatten. Hier standen Fragen zum Marder auf den Hausböden und Rehen im Garten im Vordergrund. Auch wenn es für diese Probleme keine Allheilmittel gibt, konnte doch der eine oder andere Tipp gegeben werden oder zumindest etwas Verständnis für das Verhalten des Wildes geweckt werden. Bei den Kindern war die „Grappelkiste“ der Renner, in der sich verschiedene Teile befanden, die ertastet werden mussten.  

Bei überwiegend sonnigem Herbstwetter  war die erste Herbst- und Bauernköste für die Jäger eine gelungene Veranstaltung. Selten hatten wir die Chance, die Jagd und die Jäger einem so breiten und aufgeschlossenen Publikum zu präsentieren. Der besondere Dank gilt den zahlreichen Helfern unter der Leitung von Holger Meyer und den Bläsern, ohne deren selbstlosen Einsatz so eine große Veranstaltung nicht zu bewältigen ist.         

Ingbert Tornquist

Jetzt Mitglied werden