Schlaufüchse beobachten die Hirschbrunft in Eekholt

Hirschbrunft in EekholtBei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Sonntagmorgen zum gemeinsamen Frühstück mit ihren Kindern die Eltern, die ihre Kinder für eine Nacht in die Obhut von Marlies und Uwe Börnecke geben hatten. Alle Kinder haben den aufregenden Samstag und vor allem die Nacht gut überstanden, so gab es viel zu erzählen. Was war passiert?

Zum 3. Mal trafen sich an diesem Wochenende die Schlaufüchse der Kreisjägerschaft Neumünster im Wildpark Eekholt, um die Hirschbrunft zu beobachten.  Unterstützt wurden die Jugendobleute Marlies und Uwe Börnecke durch den Jäger Peter Söhrnsen und Eltern der Schlaufüchse.

Peter Söhrnsen war für das leibliche Wohl am Samstag verantwortlich. Gemeinsam mit den Kindern bereitete Peter einen schmackhaften Gulascheintopf vor, der am Abend am Lagerfeuer allen hervorragend schmeckte.

Unter fachkundiger Führung aus dem Wildpark wurde den Schlaufüchsen das Brunftverhalten des Rotwildes erklärt, bevor es hinaus zum Gehege ging. Hier beeindruckte der Platzhirsch, der sein weibliches Rudel gegen seine Nebenbuhler verteidigte.  Mit tiefem Bass röhrte und knörte der Hirsch mit seinen Wettbewerbern um die Wette, wer denn wohl die Gunst der Damen erringen darf.

Aber nicht nur die Rothirsche gab es zu bestaunen. Im Nachbargehege lebt das Damwild und lässt so gut einen direkten Vergleich der zwei größten deutschen Hirscharten zu. Die Schlaufüchse konnten gar nicht genug bekommen, auch die Flugschau mit den Greifvögeln hatte es ihnen angetan. Unbestrittener Favorit ist jedoch in jedem Jahr bei den Kindern der Spielplatz, der ausgiebig genutzt wurde.

Nach einer abenteuerlichen Nachtwanderung zu den Hirschen kehrte dann in den Hütten schnell Ruhe ein. Am Sonntag ließen die Kinder ihre Eltern mit dem Frühstück warten. Wo waren Sie? Unter fachkundigen Führung von Uwe hatte sich die Gruppe noch einmal auf den Weg durch den Park gemacht, ach ja, und dann war da ja noch der Spielplatz….

Kinder und Eltern waren sich schnell einig, im nächsten Jahr sind wir wieder hier. Marlies und Uwe Börnecke freuten sich über die gute Resonanz. „Es ist ja immer viel Arbeit für so ein Wochenende, aber wenn ich dann die strahlenden und glücklichen Kinderaugen sehe, weiß ich, es hat sich gelohnt. Es kommt so viel von den Kindern, und auch von den Eltern, die alle mit anpacken, zurück, “ so Marlies Börnecke.

Ingbert Tornquist

Jetzt Mitglied werden