Jäger auf dem Weltkindertag

Weltkindertag 2011

Unter der Regie des Jugendverbandes Neumünster wurde am 17.09.2011 der Weltkindertag 2011 mit einem großen Kinderfest im Rencks Park gefeiert, und die Kreisjägerschaft Neumünster war mitten drin. Das Wetter hatte ein Einsehen mit den Kindern und es blieb trotz dunkler Wolken trocken. So fanden sich hunderte Kinder aller Altersklassen mit ihren Eltern und Großeltern im schönen „Central-Park“ der Stadt ein, um sich vom vielfältigen Angebot der teilnehmenden Organisationen zu überzeugen.

Die Jäger waren mit dem Infomobil des Landesjagdverbandes vertreten. Spannend war für die Kinder die Tastkiste mit kleinen Gegenständen aus der Natur, die zu erraten waren. Die ausgelegten Felle wurden neugierig befühlt und die gezeigten Präparate mit großen Kinderaugen bestaunt.

Beeindruckend waren die um Teil schon guten Kenntnisse der Kinder über die heimischen Wildarten. Ein dreijähriges Mädchen war in der Lage, fasst alle Tiere zu bestimmen. Zwei Jungen hatten sich in der Schule ausgiebig mit den Eulen befasst und hielten den Jägern spontan einen Vortrag über diese Greifvögel. Im Gegensatz dazu erschütterte die Unwissenheit eines achtjährigen Mädchens, die nicht einmal den Fuchs erkannte. Besonders interessierte Kinder wurden von unserem Standteam gezielt auf das Angebot der Schlaufüchse hingewiesen und zum Besuch des nächsten Treffens im Fuchsbau eingeladen.

Nebenbei bekamen wir noch hohen Besuch auf unserem Stand. Der Stadtpräsident der Stadt Neumünster, Friedrich-Wilhelm Strohdiek, ließ es sich nicht nehmen, uns zu begrüßen und gegenüber dem anwesenden Vertreter des Jugendverbandes die sehr gute Arbeit und Bedeutung unsere Schlaufuchsprojektes hervorzuheben, von der er sich erst kürzlich persönlich bei einem Besuch der Schlaufüchse überzeugt hatte. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, bei der sich die Neumünsteraner Jäger in der Öffentlichkeit, die sonst keine Berührung zur Jagd hat, sehr gut präsentiert haben.

Text & Fotos: Ingbert Tornquist

Bildergalerie

Jetzt Mitglied werden