Versteigerung von Ansitzleitern zu Gunsten der Schlaufüchse

Versteigerung der Leitern 2

 

 

 

 

 

 

 

Zum 1., zum 2. und zum 3.! Die Leiter ist verkauft. Zu einem teilweise lebhaften Bietergefecht kam es am Sonntag, dem 15.04.12 auf dem Hof Krebs in Neumünster. Als Auktionator betätigte sich der Schatzmeister Sönke Schmalfeld. Es gelang ihm, sämtliche 17 Leitern meistbietend an den Jäger zu bringen.

Nach Aufgabe des Jagdreviers hat der bisherige Revierinhaber Dietrich Lohse die Ansitzleitern aus seinem Revier der Kreisjägerschaft Neumünster zweckgebunden gespendet. Mit dem Erlös von 240 Euro wird die engagierte Jugendarbeit der Kreisjägerschaft im Rahmen des Schlaufuchsprojektes gefördert. Das Geld ist hier herzlich willkommen, zumal die Jugendarbeit bislang nur durch Spenden getragen wird. An guten Ideen, den Kindern spielerisch die Natur nahe zu bringen, mangelt es den beiden Jugendobleuten Marlies und Uwe Börnecke nicht. Der Vorstand der Kreisjägerschaft und die Schlaufüchse bedanken sich daher herzlich beim Spender Dietrich Lohse und bei den Käufern der Leitern.

Der „Fuchsbau“, die Holzhütte der Schlaufüchse im Kinderferiendorf der Stadt Neumünster, ist nicht nur die Basis für die Schlaufüchse. Hier beginnen und enden auch regelmäßig Führungen für Kindergarten- und Schulkinder, welche von den Kindergärtnerinnen und Lehrern wiederholt nachgefragt werden. Die beiden Jäger Gerd Riese und Otto Stange veranstalten diese Führungen gern für die Kinder und erklären dabei in kindgerechter Form, dass das Reh nicht die Frau vom Hirsch ist. Im Jahr 2011 war der Fuchsbau Ausgangspunkt für 20 derartige Führungen mit insgesamt rund 300 Kindern und bildet damit einen wesentlichen Anteil unserer Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem starten von hier aus die Ferienpass-Aktionen, die von den Jägern in den Sommerferien angeboten werden.

Ingbert Tornquist 

Jetzt Mitglied werden