Neujahrsschießen 2017

Neujahrsschießen

Das neue Jagdjahr hat bereits begonnen. Ganz leise beginnt das Jagdfieber wieder zu glimmen. Bockaufgang, du herrliche Zeit des Jahres. Doch auch wenn das Jagdfieber den braven Waidmann ordentlich schüttelt, muss der Schuss waidgerecht sitzen. Versuche oder Probieren gibt es hier nicht. Höchste Zeit also, seine Schießfertigkeiten zu prüfen oder zu festigen.
So trafen sich am Samstag, den 08.04.17 eine Waidfrau und 21 Waidmänner zum Neujahrsschießen der Kreisjägerschaft Neumünster auf der Schießanlage des Schützenvereins Neumünster in Tasdorf.

Galt es hier den Rehbock, auch wenn er nur aus Pappe besteht, auf 100m im stehend angestrichen Anschlag waidgerecht zu „erlegen“. 5 Schuß aus der .22 Hornet waren zu absolvieren. Zusätzlich hatte jeder Teilnehmer noch die Gelegenheit, den sitzenden Fuchs ebenfalls auf 100m im liegenden Anschlag zu „bejagen“. Fuchs kann ja bekanntlich immer kommen!

Vorab kann man sagen, dass alle Teilnehmer dabei sehr gute Treffer erzielen konnten. Gegen 16:30 Uhr konnte unser Vorsitzender Ingbert Tornquist den Sieger ehren. Der stellvertretende Obmann für das Hundewesen, Horst Huhn, bewies mit 50 Ringen auf die DJV Bockscheibe seine jagdliche Versiertheit und holte sich damit den Bockwanderpokal für das Jahr 2017. Verlierer gab es jedoch nicht, alle Böcke (auch wenn es nur der DJV-Pappbock war) kamen mit guten Ergebnissen zur Strecke. Über die Hälfte der Schützen konnten mit über 40 Ringen aufwarten! Dass alle Teilnehmer sich dabei vorbildlich und nach Waidmanns Manier verhielten versteht sich natürlich von selbst. Dank der guten Vorbereitung und Begleitung durch den Schießobmann Manfred Sörensen mit Hilfe von Jörg Fröse und Stefan Eggers verlief die Veranstaltung wie erwartet reibungslos. Zum Abschluss gab es wie bei uns JägerInnen üblich, in geselliger Runde ein zünftiges Bockbier und köstlichen, hausgemachten Kartoffelsalat mit knackigen Würstchen. Einen besonderen Dank geht dabei an die stets freundliche und fleißige Seele des Schützenvereins, Hupsy, für ihre tolle Bewirtung.
Nun kann der Bock kommen und das nächste Neujahrsschiessen auch. Allen Jägerinnen und Jägern viel Waidmannsheil und stets eine sichere Hand für das neue Jagdjahr.

Holger Meyer und Stefan Eggers

Jetzt Mitglied werden