Wir bauen eine Wildbrücke

Wir bauen eine WildbrückeAm 16.04.2016 stand das Schlaufuchstreffen ganz unter dem Motto „Wir bauen eine Wildbrücke“. Nachdem die Kinder am Termin zuvor die Wildbrücke besichtigten, sollten sie nun einmal selbst eine Brücke gestalten, die ihren Erinnerungen und ihrer Phantasie entspricht.

So wurde nahe des Fuchsbaus ein kleiner Bach entdeckt, der sich hervorragend für dieses Projekt eignen würde. Die Kinder suchten eine passende Stelle, die sowohl einen stabilen Rand hatte, aber auch nicht zu breit war, sodass der Bau einer kleinen Brücke gut gelingen konnte. Es wurde sofort begonnen, passendes Material zu sammeln. Dazu wurden natürlich erst einmal lange dicke Äste gebraucht, die das Fundament bilden sollten. War dann ein guter Übergang geschaffen, wurden kleinere Stöcker und Äste beigeführt, die schon sehr professionell in den Zwischenräumen eingelagert wurden. Für die nun noch verbleibenden sehr kleinen Lücken wurden Blätter herbeigeschafft, ebenso wie langes altes Gras, welches sich hervorragend als Bindematerial eignete.

Diese Materialien wurden fachmännisch mit „Klecker-Matsch“ vermengt und in die Lücken gefüllt. So ergab sich schon bald eine geschlossene Brücke, die aber noch nicht wildgerecht war, wie die Kinder schnell feststellten. Da die Tiere sehr skeptisch gegenüber neuen Objekten sind, müsste die Brücke fast so aussehen wie die Umgebung. Es fehlte also noch die entsprechende Verkleidung. Dazu wurden weitere Blätter und Moos herbeigeschafft, um eine abschließende Schicht zu bilden. Diese wurden auf dem Fundament verteilt, wodurch sämtliche ästhetische Mängel beseitigt wurden.

Nachdem bereits erste Waldbewohner die Brücke testen durften ( in unserem Falle handelte es sich hier um Weinbergschnecken), bestiegen auch die Schlaufüchse ihr Werk und stellten fest, dass sie alle sehr gute Arbeit geleistet hatten, da die Brücke stand hielt. Nach getaner Arbeit wurde noch eine kleine Runde durch den Stadtwald gedreht, wobei etwas Rehwild beäugt wurde.  

Petra Hansen

Jetzt Mitglied werden