Tierweihnacht der Schlaufüchse

Bald ist Weihnachten, da sollen auch die Tiere im Stadtwald ihren geschmückten Weihnachtsbaum bekommen. Bereits beim Schlaufuchstreffen im November wurden die Futtereinrichtungen für die Vögel gebastelt. Die Schlaufüchse sind die Kinder und Jugendlichen der KJS Neumünster. Heute, am 12. Dezember 2015, ziehen die Schlaufüchse einen schwer beladenen Bollerwagen mit allerlei Futter für die Tiere vom Fuchsbau im Kinderferiendorf in den nahen Stadtwald. Mit viel Eifer werden liebevoll einige Bäume mit Heu, Futterglocken, Wurzeln, Rüben und Erdnüssen von den Schlaufüchsen geschmückt. So bekommt jedes Tier im Wald sein spezielles Geschenk: Heu für die Rehe, Futterglocken für die Vögel, Erdnüsse für die Eichhörnchen und Wurzeln für die Hasen.

Zurück am Fuchsbau gibt es heißen Kinderpunsch vom offenen Feuer, Weihnachtsgebäck und Grillwurst mit Brötchen. Da frische Luft bekanntlich hungrig macht wird alles restlos verputzt. Einige Kinder nutzten die Gelegenheit, unter Anleitung von Marlies dekorativen Weihnachtsschmuck aus Naturmaterial zu basteln, während andere Kinder der Faszination des offenen Lagerfeuers erliegen und als Brandmeister das Feuer bewachen.

Wie immer gibt es zum Schluss bei Kerzenschein eine weihnachtliche Geschichte, dieses Mal von den Lieben Sieben, die Weihnachten feiern.

„Das ist immer die stimmungsvollste Weihnachtsfeier, da kommen wir jedes Jahr gern. Herzlichen Dank und euch allen ein frohes Weihnachtsfest.“  Mit diesen netten Worten verabschiedete sich ein Vater mit seinen Kindern von Marlies und ihren Helfern. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Ingbert Tornquist   

Jetzt Mitglied werden