Nadelschießen ohne Nadeln

Nadelschießen 201520 Mitglieder der Kreisjägerschaft Neumünster fanden sich am 17.10.2015 auf dem Schießstand in Hartenholm ein. Es ging wieder einmal darum, in geselliger Runde die Schießfertigkeit mit der Büchse und der Flinte zu trainieren. Unter der Aufsicht unserer Schießobleute Manfred Sörensen und Jörg Fröse haben dann auch fast alle Teilnehmer die Mindestzahl  für die Jahresleistungsnadel von insgesamt 60 Ringen auf der Bock- und der Fuchsscheibe erreicht.

Weil der Trap-Tauben Stand an diesem Wochenende nicht geöffnet war, ging es mit der Flinte auf den Jagdparcours. Eine große Herausforderung für einige Jäger, die zum ersten Mal auf diese Art den Tontauben nachstellten. Es waren sich am Ende aber alle einig, dass der Jagdparcours sehr viel Spaß bringt, auch wenn die Trefferlage noch Luft nach oben lässt.

Um gleiche und faire Bedingungen bei allen Teilnehmern herzustellen, und weil die notwendigen Leistungen für die Jahresnadel beim Trap-Schießen ohnehin nicht erbracht werden konnten, wurden für die Wertung nur die Ergebnisse der je 5 Schüsse auf die Bock- und Fuchsscheibe herangezogen. Als Sieger ging hier Klaus-Rüdiger Siemensen mit 98 von 100 möglichen Ringen hervor. Den zweiten und dritten Platz belegten Stefan Eggers mit 97 Ringen und Alexander Rieger mit 92 Ringen. In diesem Jahr stellte die Kreisjägerschaft auf Anregung aus dem Mitgliederkreis den drei besten Schützen je einen Gutschein für den Besuch der Schießsportanlage in Timmaspe zur Verfügung.

Mit einem kleinen Imbiss klang die gesellige Runde am späten Nachmittag aus.

Ingbert Tornquist

Jetzt Mitglied werden