Gemeinsame Fuchsjagd in Neumünsters Jagdrevieren

FuchsjagdIn der Woche vom 1. – 6. Februar hat der Kreisjägermeister Dirk Jacobsen die Jäger in Neumünster zur gemeinsamen Fuchsjagd aufgerufen. Die gemeinsame Fuchsjagd dient nicht nur dem Niederwild, indem wir die Räuber kurz halten, sondern stärkt auch der Gemeinschaft. Die Revierinhaber öffnen bereitwillig ihr Revier für revierlose Jungjäger und andere Jäger, die an der Fuchsjagd interessiert sind.

Bei allem Einsatz hängen die Früchte auch hier hoch. Die frostklaren Mondnächte werden für stundenlange Ansitze genutzt, die Baue werden mit firmen Hunden revidiert.  So kommen 2 Füchse und 2 Marderhunde zur Strecke.

Beim gemeinsamen Erfahrungsaustausch am Samstagabend  dankt der Kreisjägermeister allen beteiligten Revierinhabern und Jägern für ihren Einsatz. Die Jäger sind sich einig, auch wenn die Strecke nicht besonders groß ist, so hat sich der Aufwand trotzdem gelohnt. Bei stimmungsvollen Vollmondnächten bei leichtem Schnee und Raureif und bei der geselligen Baujagd mit gut arbeitenden Hunden hat jeder für sich viele nachhaltige Naturerlebnisse mitgenommen.

Ingbert Tornquist

Jetzt Mitglied werden